Puchheimer Hundesalon spendet interaktiven Roboterhund für Demenzerkrankte

Er reagiert auf Bewegung und Berührung und kann bellen – fast wie ein echter Hund:

Der interaktive Roboterhund „Goldie“ wurde dem Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V. von Christa Köppl, Inhaberin des Hundesalons „München-West, gespendet. Sie übergab das kuschelige Tier dem 2. Vorsitzenden des Vereins, Hans Renner, und Roswitha Fischer, Leiterin des Mehrgenerationenhauses ZaP (links im Bild). Der Roboterhund soll den Besuchern des „Café Sorglos“ im Sozialdienst therapeutische Entspannung und Geborgenheit schenken. Die geselligen Treffen bei Kaffee und Kuchen richten sich an demenzerkrankte Personen und finden Montags und Mittwochs nach telefonischer Voranmeldung unter 0163/ 6827506 im Saal des Puchheimer Sozialdienstes statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen