Leitbild und Geschichte

Der Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim e. V. wurde 1971 von Puchheimer Bürgerinnen und Bürgern als Antwort auf die infrastrukturellen Probleme einer schnell wachsenden Gemeinde gegründet. Er ist als gemeinnütziger, überparteilicher und überkonfessioneller Verein Mitglied beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Bayern e. V.
Unser bedarfsorientiertes, breit gefächertes Angebot richtet sich an alle Puchheimerinnen und Puchheimer, unabhängig von ihrer ethnischen, politischen und religiösen Zugehörigkeit oder sozialen Stellung. Hilfen für Familien mit Kindern, Krankenpflege und Betreuung älterer Menschen betrachten wir als unsere Schwerpunkte. Sie werden im Rahmen unserer personellen, fachlichen und finanziellen Möglichkeiten gewährt.

Die Hilfeleistungen werden durch qualifizierte, sozial engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer erbracht. Ihre Motivation und Zufriedenheit werden durch Kommunikation, Teamarbeit und Fortbildungen gefördert.

Als gemeinnütziger Verein arbeiten wir nicht gewinnorientiert. Mitgliedsbeiträge, Spenden, Zuschüsse der Stadt Puchheim und anderer öffentlicher Stellen verbunden mit betriebswirtschaftlichem Planen und Handeln bilden die Grundlage unserer wirtschaftlichen Stabilität und schaffen damit die Voraussetzung für Angebote zu sozial verträglichen Preisen. Eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt, den Kirchen und anderen sozial engagierten Institutionen ist uns wichtig.

Das Vertrauen unserer Kunden und die große Nachfrage nach unseren Angeboten betrachten wir als Anerkennung und als Ansporn für unsere zukünftige Arbeit.

Jahresberichte

Den aktuellen Jahresbericht erhalten Sie nach telefonischer Terminabsprache auch in unserer Geschäftsstelle am Aubinger Weg 10.
Wir senden Ihnen unseren Jahresbericht auch gerne zu.

Bestellungen nehmen wir per Telefon unter 089/800 631-0 oder per Email unter kontakt@sozialdienst-puchheim.de entgegen.

Konsolidierte Bilanz zum 31.12.2018 und Gewinn- und Verlustrechnung 2018

Geschichte

Ausgangssituation  

  • Rasantes Bevölkerungswachstum in den 60er Jahren in Puchheim
  • infrastrukturelle und soziologische Probleme
  • 1970: 28 engagierte Bürger planen eine Selbsthilfeeinrichtung unter dem Motto: „Ich für andere – andere für mich“

Vereinsgründung

  • 10. Februar 1971: SOZIALDIENST PUCHHEIM e.V.
  • überparteilich, überkonfessionell, gemeinnützig
  • 9. März 1971 erste Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl
    1. Vorsitzender: Heinz Thümmler

Entwicklung

  • 1971 Eintritt in den Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV) als Dachverband Geschäftszimmer im Rathaus / Bis Ende des Jahres bereits rund 200 Mitglieder, viele als aktive Helfer
  • 1972 Erster Kinderkleider-Flohmarkt
  • 1973 Umzug in die Lochhauser Str. 5: zwei Garagen als Büroräume / Gründung des Arbeitskreises „Ausländische Arbeitnehmer“
  • 1974 Übernahme der Trägerschaft für den neu gegründeten Fröbelkindergarten
  • 1975 Start der Theaterfahrten
  • 1976 Start des Kinderferienprogramms
  • 1977 Start der Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung
  • 1978 Start des Kinderparks in Räumen des evangelischen Gemeindezentrums
  • 1979 Start von Essen auf Rädern
  • 1980 Start der Kontaktgruppe für psychisch Belastete
  • 1981 Umbenennung: NACHBARSCHAFTSHILFE PUCHHEIM, SOZIALDIENST e.V. / Umzug in zwei Büroräume im erweiterten Rathaus
  • 1982 Start des Bücherdienstes für Kranke und Behinderte
  • 1984 erste hauptamtliche Krankenschwester in der Alten- und Krankenpflege
  • 1986 Erweiterung der Alten- und Krankenpflege um  eine hauptamtliche Krankenschwester und einen Zivildienstleistenden
  • 1987 Erweiterung der Alten- und Krankenpflege um eine dritte hauptamtliche Krankenschwester und Zivi
  • 1989 Umzug in kleines Einfamilienhaus am Aubinger Weg 8 / Übernahme der Trägerschaft für den neuen Schülerdienst an der Hauptschule
  • 1991 Erweiterung und Modernisierung des Fröbelkindergartens
  • 1992 Ausbau der Räume des Schülerdienstes / erster Computer für die Verwaltung, erste festangestellte Buchhaltungskraft
  • 1993 Start des Kinderparks Puchheim-Ort/ Einbau einer Gasheizung in der Geschäftstelle
  • 1994 neue der Vergrößerung des Vereins angepasste Satzung
  • 1995 Wechsel von der ehrenamtlichen Geschäftsführung durch den Vorstand zur hauptamtlichen Geschäftsführung durch eine festangestellte Kraft / Einführung der Pflegeversicherung bringt viele Veränderungen
  • 1997 Start des Flohmarktes „Kunst und Krempel“ / Start von „Zu Hause gesund werden“
  • 1998 Start der Mittagsbetreuung in Puchheim Ort
  • 1999 Spatenstich für den Neubau der Geschäftstelle neben dem alten Haus Start der Mittagsbetreuungen an den beiden Grundschulen in Puchheim-Bahnhof
  • 2000 Umzug in den Neubau im Juli, Einweihung im September neues Logo
  • 2001 Start des Bücherflohmarkts
  • 2002 Start der Behördenhilfe
  • 2003 Zusammenfassung der Kinderressorts in der Abteilung Kinder
  • 2004 erste selbst organisierte Haussammlung
  • 2005 Start des Betreuten Wohnens zu Hause
  • 2007 Start  des Mehrgenerationenhauses unter gemeinsamer Trägerschaft mit der Volkshochschule Puchheim
  • 2008 Umwandlung des Kindergartens am Fröbelweg in ein Haus für Kinder (mit Krippe)
  • 2009 Übernahme der alleinigen Trägerschaft für das Mehrgenerationenhaus ZaP / Gründung des Fördervereins „Freunde der Nachbarschaftshilfe Puchheim“
  • 2010 Einführung einer Nachmittagsbetreuung an der Realschule Puchheim in Trägerschaft der Nachbarschaftshilfe
  • 2011 40 Jahre NBH – Festakt und Sozialmesse mit Ständen der Ressorts und einiger Kooperationspartner, Fachvorträgen und Workshops und einer Fotoausstellung zur Vereinsgeschichte / Letzter Zivi, Einführung eines Sozialpraktikums zs. mit anderen Nachbarschaftshilfen / Übernahme der Essensversorgung für alle Ganztagsschüler, Mittagsbetreuungen und des Schülerdienstes im Auftrag der Stadt Puchheim / eigene Küche in der Schule Süd und Transportdienst
  • 2012 Wahl des 1. Vorsitzenden Norbert Seidl zum neuen Bürgermeister der Stadt Puchheim / Wahl von Dorothea Sippel zur neuen Vorsitzenden in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung / Start diverser Angebote für Demenzkranke (u.a. wöchentliche Betreuungsgruppe)
  • 2013 Start einer neuen Eltern-Kind Gruppe im Kinderpark Mäusestübchen   Ausweitung der Mittagsbetreuung bis 16.30 Uhr / Erstmalig Ausbildung einer Altenpflegerin / Einführung eines monatlichen Kaffeenachmittages für Senioren / Einführung der Stelle „Organisationsentwicklung“
  • 2014 20 Jahr Feier im Kinderpark Mäusestübchen / Eröffnung des Kinderhauses „Schatzinsel“ am Distelweg 15 mit drei Kindergarten- und zwei Krippengruppen / Umzug der Mittagsbetreuung Süd in das neue Kinderhaus / 40 Jahr Feier im Haus für Kinder am Fröbelweg
    Umbenennung des Vereins in „Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V.“
  • 2015 Start des Projektes „Lesepaten“ im Haus für Kinder am Fröbelweg / Einführung eines „Stammtisches“ für betreuende und pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz im ZaP/ 25-jähriges Jubiläum des Schülerdienstes an der Mittelschule / Verstärkung des Gesundheitsmanagements: Yoga-Kurse für Mitarbeiter und regelmäßige Gesundheitszirkel in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft
  • 2016 Das Haus für Kinder am Fröbelweg wird Inklusionseinrichtung
  • 2017 10jähriges Bestehen unseres Mehrgenerationenhauses ZaP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen