Neues und Aktuelles

Buntes Fest zum Jubiläum

Zehnjähriges Bestehen gab es für das Mehrgenerationenhaus ZaP,- Zentrum aller Puchheimer- zu feiern. Und so trafen sich bei sonnigem Wetter Jung und Alt, ließen es sich unter den mit bunten Fähnchen und Luftballons geschmückten Pavillons gut gehen und erfreuten sich an dem kurzweiligen Programm auf der kleinen Bühne. Unter den Klängen von Evergreens, die DJ Peter eingespielt hatte, kamen immer mehr, die dann musikalisch von den ZaP- Gospelworkshoppern mit dem schwungvollen „ZaP-Lied begrüßt wurden. Danach richteten ZaP- Leiterin Susanne Barthel, Dorothea Sippel, Vorsitzende des Trägervereins Nachbarschaftshilfe Puchheim Sozialdienst e.V, sowie dessen Geschäftsführerin, Marianne Schuon, Begrüßungsworte an die Gäste. Sie erinnerten dabei an die nicht gerade leichte Geburt des ZaP, insbesondere in Hinblick auf beantragte Zuschüsse des Bundes. Nach einem kurzen musikalischen Intermezzo verblüfften, wie schon so oft, die Zauberkinder des ZaP mit ihren Kunststücken. Nach weiterer musikalischer Umrahmung ehrte 1. Bürgermeister Norbert Seidl die aktuell tätigen Ehrenamtlichen, darunter etliche, die seit Anbeginn dabei sind. Die Jubiläumsmarzipantorte mit der genusstauglichen Aufschrift „10 Jahre ZaP“ schnitt er dann nicht nur an, sondern ließ die Stücke unter die Gäste verteilen. Diese folgten, so gestärkt, einer starken Darbietung der Taekwondo-Gruppe des ZaP.
Dass das ZaP zurecht die Bezeichnung Mehrgenerationenhaus führt, zeigte sich nicht nur an den unterschiedlichen Altersgruppen der Besucher und Ehrenamtlichen, sondern auch der großen und kleinen Mitwirkenden. Mit Trommeln und Rhythmusinstrumenten sangen Kinder und Erwachsene das Lied „Wir paddeln um die halbe Welt“; den Refrain dieses Liedes gab es dann in mehreren Sprachen zu hören, passend zum Migrationshintergrund des einen oder anderen.
Nach einem schwungvollen Auftritt peruanischer Tänzerinnen, einmal sogar gekleidet in den Farben des ZaP, rundeten die ZaP-Gospelworkshopper das Programm, durch das Kurt Wieser geführt hatte, ab.
Tanzbegeisterte Kinder, von denen einige zuvor schon bemerkenswerte Gymnastik vorgeführt hatten, bevölkerten dann zu den Klängen von DJ Peter bis zum Ausklang des Festes die Bühne.
Davor ging es aber noch hoch hinaus bei einer Luftballonaktion.


20.07.2017

 

Bewerbungstraining

„Fit für die Berufswahl“ – unter diesem Motto fand im Juni 2017 an der Mittelschule Puchheim ein Bewerbungstraining für die Schüler der 8. Klasse statt. Organisiert wurde dieses vom Schülerdienst Puchheim, einer Einrichtung des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim. Zunächst wurden die Schüler ausführlich von ihren Lehrkräften informiert, wie sie Bewerbungsunterlagen korrekt erstellen und Vorstellungsgespräche erfolgreich meistern können. Anschließend führten geladene ehrenamtliche Vertreter aus der Arbeitswelt mit den Schülern simulierte Vorstellungsgespräche. Die Schüler hatten dadurch die Möglichkeit das Theoretische anhand von Rollenspielen mit „Chefs“ aus der Praxis zu üben und dieses anschließend im Zweiergespräch zu reflektieren. Dankenswerterweise kann der Schülerdienst mittlerweile auf ein gewachsenes Repertoire von „Chefs“ aus der Praxis zurückgreifen.
Seit 13 Jahren ist das gemeinsame Bewerbungstraining von Mittelschule und Schülerdienst in Puchheim nun fester Bestandteil der Hilfe beim Übergang der Schüler von der Schule in die Berufswelt. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass sich aufgrund der erhöhten Anforderungen im Beruf, die Lehrstellensuche für die Schüler dieses Schultyps immer schwieriger gestaltet. Es geht in diesem Projekt deshalb um Orientierung bei der Berufswahl, die Vermittlung von Techniken für eine erfolgreiche Lehrstellensuche und um Vorbeugung von drohender Arbeitslosigkeit.
Der Schülerdienst dankt allen Beteiligten für ihr großes Engagement und hofft, dass die positive Resonanz der Schülerschaft von Erfolg bei der Lehrstellensuche gekrönt wird.

13.07.2017

 

Vorstand des Sozialdienstes Puchheim wiedergewählt

Die Kontinuität ist beim Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim sichergestellt. Dorothea Sippel, 1. Vorsitzende, und die Beisitzer Walter Bamberger, Petra Kutzner und Otto Stecher kandidierten erneut für ihre Vorstandsämter und wurden am 30.Mai 2017 in der Mitgliederversammlung einstimmig wieder gewählt.

Geschäftsführerin Marianne Schuon dankte in ihrem Jahresbericht dem gesamten Vorstand für sein hohes zeitliches wie fachliches Engagement. Sie berichtete von einem finanziell und organisatorisch schwierigen Jahr. Bei den Trägerschaften wurde ein positives Ergebnis erwirtschaftet, der Hautverein schloss jedoch mit einem Minus ab. Auf der anderen Seite zeigte Frau Schuon sich erfreut, dass auch 2016 die Anfrage nach den Leistungen des Vereins insgesamt gestiegen ist. Dank des hohen Engagements der Mitarbeiter ist es im Bereich der Betreuungsangebote nach Schulschluss an Real-, Mittel- und Grundschulen in Puchheim trotz aller räumlichen und personelle Schwierigkeiten gelungen ist, die erneut gewachsene Kinderzahl unterzubringen.

Für Patienten wie Pflegedienst warfen die Neuerungen der Pflegeversicherung zum 1.1.2017 und die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade zunächst viele Fragen auf. Sie konnten alle geklärt werden, wie Frau Schuon berichtete. Dennoch waren die Mitglieder sehr interessiert an den Ausführungen der Pflegedienstleiterin Heike Raidl zu diesem Thema.

Kontinuität gibt es nicht nur beim Vorstand sondern auch in der Mitarbeiterschaft. So ehrte Frau Sippel Kerstin Paeslack für 25 Jahre Tätigkeit als Erzieherin im Haus für Kinder am Fröbelweg und Ursula Kritzler für 25 Jahre ehrenamtliche Versorgung betagter Puchheimer mit Essen auf Rädern. Leider war Ingeborg Sedlmayr verhindert. Sie sollte in der Versammlung nach 33 Jahren Mitarbeit bei Essen auf Rädern feierlich verabschiedet werden. (Ausführlicher Jahresbericht unter www.sozialdienst-puchheim.de)

18.06.2017

 

Suchtpräventionswoche an der Mittelschule Puchheim

Die Mittelschule Puchheim engagiert sich seit fast zwei Jahrzehnten erfolgreich für Suchtprävention. Auch dieses Jahr fand im Mai erneut die Suchtpräventionswoche für die Schüler der achten Klassen statt. Organisiert wurde diese durch den dort ansässigen Schülerdienst, eine Einrichtung für Schulsozialarbeit des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V.

Eine wichtige Aufgabe des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule besteht darin, den Schülern bei der Stärkung ihres Selbstvertrauens und bei der Suche nach dem Ziel ihrer Selbstverwirklichung zu helfen.

Ganz in diesem Sinne wurde die Woche dem Thema Sucht gewidmet. In gelungener Zusammenarbeit von Schule und Schulsozialarbeit ging es um „Sensibilisierung statt Abschreckung“, also um Aufklärung und Stärkung des Selbstvertrauens und die Fähigkeit „Nein zu sagen“ zur Sucht und deren Gefahren. So lautete die Devise, „Vorbeugen damit ein Eingreifen nicht mehr nötig wird“ oder „ Handeln bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist“, wie Manuela Wienen, die Leiterin des Schülerdienstes erklärt.

Es fanden Veranstaltungen im Klassenverband sowie Projekte in Kleingruppen statt, betreut durch Lehrkräfte, Sozialpädagogen, Referenten und Künstler. Thematisch wurden die Bereiche Sucht, Suchtformen, Suchtverhalten und Hilfsangebote behandelt. In Projekten zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung wurde den Schülern Alternativverhalten zur Sucht nahe gebracht.

Der Schülerdienst dankt allen Beteiligten für Ihr großes Engagement. Besonderer Dank gilt auch der Stadt Puchheim für die finanzielle Unterstützung.

18.06.2017

 

 

Wer kommt ins Mäusestübchen?

Die Gartensaison hat begonnen. Im Kinderpark Mäusestübchen ist immer was los. Singen, Spielen auch im Pausenhof und gemeinsames Brotzeitmachen sind dienstags und donnerstags feste Bestandteile der Spielgruppe für die Kleinen ab 18 Monate. Zum kostenlosen Probeschnuppern sind alle Puchheimer Kleinkinder in unserem Spielzimmer in der Laurenzer Grundschule in Puchheim-Ort jederzeit willkommen. (außer in Schulferien) Infos: Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim Tel.: 089 8006310 oder 0162 714 3469 sowie www.sozialdienst-puchheim.de 

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Marianne Schuon
Geschäfstführung
Tel. 089/ 800 631-316
m.schuon@sozialdienst-puchheim.de

Kinder des Kinderparks „Mäusestübchen“ mit Leiterin Roswitha Wörl

18.06.2017

 

 

Verkehrserziehung für Kindergartenkinder: Der ADAC zu Besuch im Puchheimer
Kinderhaus „Schatzinsel“ 

Sicher unterwegs im Straßenverkehr: Im Kinderhaus „Schatzinsel“ trainierte der ADAC mit den Kindern sicheres Verhalten auf allen Wegen. Die kleinen Verkehrsteilnehmer lernten spielerisch, wie man gefahrlos eine Straße überquert, was ein Reflektor ist und warum das Anschnallen im Auto und der richtige Kindersitz so wichtig sind. Auch für die Vorschulkinder gilt: Sehen und gesehen werden. Für sie stand ein Schulwegtraining mit leuchtend gelben Warnwesten auf dem Programm.

30.03.2017

Streitschlichterseminar
zur Gewaltprävention an der Mittelschule Puchheim

Wie löse ich Konflikte? Wie stärke ich mein Selbstvertrauen? Schüler der Mittelschule Puchheim wurden in einem Intensivseminar von Lehrkräften und Sozialpädagogen als Streitschlichter ausgebildet. In gruppendynamischen Übungen wurden Kooperation, Wahrnehmungsvermögen und Teamfähigkeit geschult. Das Streitschlichterprojekt findet in Kooperation von Mittelschule Puchheim und Schülerdienst nun schon zum sechzehnten Mal statt und leistet einen wertvollen Beitrag zum sozialen Miteinander und zur Gewaltprävention. Manuela Wienen, Sozialpädagogin beim Schülerdienst unter der Trägerschaft des Sozialdienstes NBH Puchheim: „Wir danken dem Träger und Initiator, der Bürgerstiftung Fürstenfeldbruck, und natürlich auch der Stadt Puchheim ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung!“

Bildunterschrift (v. links n.rechts) : Manuela Wienen, Rita Weber und Elena Witt
28.03.2017

 

Großes Interesse am Bewerbertag:
Die Puchheimer Kinderhäuser Schatzinsel und Haus für Kinder am Fröbelweg stellen sich vor  

Interessante Gespräche über berufliche Chancen, pädagogische Fachvorträge und ein geselliges Beisammensein: Für Kita-Mitarbeiter bot der Bewerbertag des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim e. V. einen spannenden Einblick in die Arbeit mit Kindern. Ob inklusive Pädagogik im „Haus für Kinder am Fröbelweg“ oder das Präventionsprogramm „Papilio“ im „Kinderhaus Schatzinsel“:  In beiden Häusern prägen gelebte Rollenspiele und der spielerische Umgang mit Gefühlen den pädagogischen Alltag. Auch Kobold „Stinki“ hat ein Wörtchen mitzureden: Die lustige Puppe mit den spitzen Ohren hilft den Großen und den Kleinen, ihre Stimmungen besser auszudrücken.

21.03.2017

 

Judith Milberg dreht für das BR Fernsehen im Puchheimer Kinderhaus Schatzinsel

Märchenzelt statt Abstellraum – Judith Milberg (Ehefrau von Tatort-Kommissar Axel Milberg) und ihr Kollege Florian Wagner verwandelten ein bisher ungenutztes Zimmer im Kinderhaus Schatzinsel in ein traumhaftes Spielparadies! Die beiden kreativen Köpfe (sie: Designerin, er: Hobbyschreiner) schufen im Rahmen ihrer Do-it-yourself-Sendung „Milberg und Wagner“ (BR Fernsehen) einen märchenhaften Lese- und Kuschelplatz für die Kleinen.

14.03.2017

 

Alles Gute zum ersten Geburtstag!
Am Valentinstag wurde im Sozialdienst ein Jahr Gesundheitsmanagement gefeiert– mit einem festlichen Empfang mit Sekt und leckeren Häppchen. Der Vorstand und die Geschäftsführung stießen mit zahlreichen Mitarbeitern auf bereits gefundene Problemlösungen an und dankten allen Moderatoren und Mitwirkenden für ihr Engagement.

02. März 2017

Positive Resonanz für die Freiwilligen-Messe im PUC

Engagement wird in Puchheim großgeschrieben: Die Freiwilligen-Messe letzten Sonntag im PUC wurde sehr gut besucht und die informativ gestalteten Stände mit großem Interesse wahrgenommen. Insgesamt 31 Vereine und Initiativen präsentierten sich auf der von der Stadt Puchheim und dem Mehrgenerationenhaus ZaP organisierten Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Norbert Seidl.
Schon jetzt gibt es etliche Rückmeldungen und konkrete Angebote für ehrenamtliches Engagement bei den Ausstellern. Susanne Barthel, Leitung ZaP unter der fachlichen Trägerschaft des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim: „Wir sind sehr dankbar, dass immer mehr Menschen auf der Suche nach einer sinnvollen Tätigkeit mit ihrem ehrenamtlichen Engagement soziale Einrichtungen tatkräftig unterstützen.“

01. Februar 2017

 

ausflug-kletterpark-froebelweg

Abenteuertag für die Kinder des integrativen Hauses für Kinder am Fröbelweg dank 100.000,- € Projekt der Stadt Puchheim 

Auf einen Vulkan klettern und Trampolin springen – für 75 Kinder des integrativen Hauses für Kinder am Fröbelweg ging ein Traum in Erfüllung. Die Kleinen durften zum Abschluss  der Projektwoche „Bewegungserfahrung mit allen Sinnen“ im Rahmen des 100.000,- € Projektes der Stadt Puchheim den Indoor-Erlebnispark in Dasing besuchen. Beim Erklimmen des „Vulkans“ und beim Trampolinspringen konnten die Kinder, die zum Teil auf sehr engem Raum leben, vielfältige Bewegungserfahrungen machen und nach Herzenslust
toben.

10. Januar 2017

 

rosa-nasenrot-geschenkpaket

Spaß und Unterhaltung im Café Sorglos:
Gesundheit!Clownin Rosa Nasenrot zu Besuch beim Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim

Lachen ist gesund:
Clownin Rosa Nasenrot sorgte im Café Sorglos für eine ausgelassene Stimmung unter den Senioren. Mit ihrer roten Pappnase und einem riesigen Geschenkpaket, das sie mit Hilfe aller noch unbedingt vor dem Weihnachtsfest auspacken wollte,  brachte sie die demenzkranken Cafébesucher zum lachen. Und das ist der ausgebildeten Gesundheit!Clownin am wichtigsten: Im direkten Kontakt mit Menschen heilsame Impulse zu setzen und Lebensfreude zu verbreiten.
rosa-nasenrot-publikum
20. Dezember 2016

 

bild-weihnachtsfeier-akp-2016

Weihnachtsfeier für Jung und Alt:
Für Puchheimer Senioren und Kindergartenkinder der „Schatzinsel“ 
 

Plätzchen, Punsch und Kerzenschein:
Über 20 Puchheimer Senioren genossen im festlich geschmückten Saal des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe einen stimmungsvollen Nachmittag. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Kindergartenkinder des Kinderhauses  „Schatzinsel“, die Weihnachtslieder sangen und ein Gedicht aufsagten. Besinnlich und unterhaltsam ging es weiter mit den Weihnachtsgeschichten, die der Gedichteschreiber Herr Zemke in bayerischer Mundart vortrug. Abgerundet wurde das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und adventlichen Leckereien von gemeinsam gesungenen Liedern.

15. Dezember 2016

 

bild-nikolaus-maeusestuebchen

Der Nikolaus zu Besuch im Kinderpark „Mäusestübchen“ in Puchheim-Ort

Hoher Besuch im Kinderpark „Mäusestübchen“ in Puchheim-Ort: Der Nikolaus stattete den Kleinen einen Besuch ab und kam natürlich nicht mit leeren Händen: Für alle „Mäuse“ gab es Süßigkeiten und kleine Geschenke!

 

08. Dezember 2016

 

Verabschiedung nach 42 Dienstjahren im Haus für Kinder am Fröbelweg in Puchheim:  Kinderpflegerin Lucia Rische geht mit 64 Jahren in Rente

Kein Abschied ohne Tränen – am 19. Oktober wurde Kinderpflegerin Lucia Rische nach 42 Jahren im Haus für Kinder am Fröbelweg in Puchheim von Einrichtungsleitung Barbara Katzameier und ihrem Team in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Marianne Schuon und Isabella Brähler, Geschäftsführerin und Bereichsleitung Kinder
des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim, überreichten der 64 jährigen frischgebackenen Rentnerin ein Blumengesteck und bedankten sich für das jahrzehntelange Engagement für Puchheimer Kinder. Beim Abschieds-Ständchen der Kinder flossen bei Lucia Rische die Tränen – auch wenn sich die Mutter eines 33 jährigen Sohnes auf die nun freie Zeit freut, die vor ihr liegt.

verabschiedung-rische-mit-kindern verabschiedung-rische-mit-gf

24. Oktober 2016

 

elternbeirat-2016-hfk1

Am 18. Oktober 2016 wurde der neue Elternbeirat im integrativen Haus für Kinder am Fröbelweg in Puchheim gewählt.  Auf dem Foto von links nach rechts: Elzbieta Niemzyn, stellv. Vorsitzende, Claudia Schiller, Protokollantin, Diana Zirm, Vorsitzende, Alena Rybkova.

Beisitzerin (Kassenwartin Almira Hasic-Schweitzer ist nicht mit auf dem Bild)

20. Oktober 2016

 

Klassensprecherseminar an der Mittelschule Puchheim

Verantwortung, Mitspracherecht und Gemeinschaftsgefühl: Darum ging es zu Beginn dieses Schuljahres im Seminar für 34 Klassensprecher an der Mittelschule Puchheim. Die jährlich stattfindende Fortbildung wird von der Schule zusammen mit dem Schülerdienst Puchheim unter der Trägerschaft des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V. durchgeführt und trägt nachweislich zu einer positiven Schulentwicklung bei. Insgesamt 34 Schüler wurden in Themen wie Rechte und Pflichten eines Klassensprechers eingeführt und lernten in gruppendynamische Übungen, wie man das Gemeinschaftsgefühl fördern und sich für die Bedürfnisse seiner Mitschüler einzusetzen kann. Den Abschluss des interessanten Seminars bildete die spannende Wahl der drei Schulsprecher und des Vertrauenslehrers.

20. Oktober 2016

 

Jubiläum HWV45 Jahre „Hilfe mit Herz“

Die Hauswirtschaftliche Versorgung
des Sozialdienstes Puchheim feiert
45 jähriges Jubiläum!

„Hilfe mit Herz“ – Das hauswirtschaftliche Ressort des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe
Puchheim feiert 45jähriges Jubiläum.
Seit über vier Jahrzehnten unterstützen die Helfer des Sozialdienstes Senioren und Familien der Stadt, kaufen ein, sorgen für ein sauberes Heim und bieten einen begleitenden Fahrdienst zu Arzt- und anderen Terminen.
Geschäftsführerin Marianne Schuon bedankte sich anlässlich des 45jährigen Jubiläums bei Ressortleiterin Martina Effinger und ihren Helfern mit einem Blumenstrauß für ihr großes Engagement: „Ich freue mich, dass wir seit bereits so langer Zeit Puchheimer Senioren und Familien unbürokratisch und professionell unterstützen können.“

11. August 2016

 

Tierisches Vergnügen bei der Ferienbetreuung des Sozialdienstes Puchheim:
Puchheimer Grundschüler machen Ausflug zum Bauernhof

 Bekommen Schweine einen Sonnenbrand? Fressen Gänse Kalk?
Zweimal ja – davon konnten sich die Kinder in der Ferienbetreuung des Sozialdienstes Puchheim direkt vor Ort überzeugen. Bei ihrem Ausflug zum Eiblhof durften sie den beschatteten Schweinekoben im Freien genauso in Augenschein nehmen wie die Berge von Futtervorräten für die Freilandgänse und Hühner. Die durften sie sogar selber füttern – und als Belohnung die schönsten Federn aufsammeln. Aber nicht nur die Tiere bekamen etwas zu essen – auch für die Kinder gab es eine zünftige Brotzeit mit Würstchen und Limonade.

09. August 2016

 

„Seepferdchen“ bei der Feuerwehr Eichenau – Kinder des Kinderhauses „Schatzinsel“ auf Besuch

Bild Seepferdchengruppe Feuerwehr

Nachwuchsprobleme bei der Feuerwehr?
Nicht bei den Freiwilligen Helfern in Eichenau:
Die Feuerwehrmänner bekamen tatkräftige Unterstützung von den „Seepferdchen“ aus dem Kinderhaus Schatzinsel in Puchheim. Die Kleinen behandeln gerade das Thema „Feuer“ in Ihrer Gruppe und durften sich die Einsatzzentrale einmal genauer anschauen. Sogar Probesitzen war erlaubt – wer wollte, konnte sich in einen echten Feuerwehrwagen setzen!

04. August 2016

 

Schöner lernen und spielen – Schüler der Mittagsbetreuung der Schule Puchheim Ort verwandeln grauen Beton in ein buntes Mosaik!

Mosaik MB Puchheim Ort Riesige Schmetterlinge fliegen bei Sonnenuntergang über Hochhäuser, ein Pferd läuft hinter einem Esel auf eine bunte Schnecke zu: Mit diesem dekorativen Mosaik haben die Kinder der Mittagsbetreuung der Schule Puchheim Ort ihren großen Pflanztrog aus Beton verschönert. Die kleinen Künstler legten unter fachkundiger Anleitung von Frau Faltermeier und Herrn Niosi Mosaikstückchen aus zerschlagenen Fliesen zu Mustern und fügten sie mit Kleber und Fugenmasse zu einem kreativen Kunstwerk zusammen. Das dekorative Ergebnis verschönert ab sofort den Ausblick aus den Fenstern der Mittagsbetreuung und sorgt für gute Laune bei Schülern und Betreuern.

02. August 2016

 

„Nein zu Drogen“: Suchtpräventionswoche an der Mittelschule Puchheim

„Sensibilisierung statt Abschreckung“ – unter diesem Motto fand vom 18. Juli bis zum
22. Juli die diesjährige Suchtpräventionswoche für die Achtklässler der Mittelschule Puchheim statt.
Zu den wesentlichen Maßnahmen gehörten Aufklärung und die Stärkung des Selbstvertrauens der Schüler sowie das Aufzeigen von Alternativverhalten zur Sucht.
In gelungener Zusammenarbeit von Schule, Stadt und dem Schülerdienst des Sozialdienstes Puchheim fanden zahlreiche Veranstaltungen im Klassenverband
sowie in Kleingruppen statt.
Die Devise der engagierten Lehrkräfte und Sozialpädagogen lautete „Prävention statt Intervention“ und zielt auf ein vorbeugendes Handeln und Aufklären.
„Wir wollen schon im Vorfeld aktiv werden und nicht erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist“, äußerte sich Manuela Wienen, Leiterin des Schülerdienstes des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim und dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement.

02. August 2016

 

Positive Bilanz bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Sozialdienst Puchheim

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V. am 03.05.2016 zog die 1. Vorsitzende Dorothea Sippel eine erfreulich positive Bilanz. Durch den weiterhin wachsenden Bedarf an Betreuungs- und Versorgungsmöglichkeiten von Senioren, Kindern und Familien und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Puchheim konnten die Gesamteinnahmen 2015 gegenüber dem Vorjahr um € 700.000 gesteigert werden. Wie immer fanden auch dieses Jahr Wahlen statt. Edmund Finkenzeller wurde als 2. Vorsitzender, Ernst Bähren als Schatzmeister und Frau Hannelore Behrend als Beisitzerin wieder für die nächsten zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Ein neu eingeführtes Gesundheitsmanagement zugunsten verbesserter Arbeitsbedingungen der eigenen Mitarbeiter und das damit verbundene größere Mitspracherecht wurde von den anwesenden Mitgliedern sehr positiv wahrgenommen. Geschäftsführerin Marianne Schuon stellte zahlreiche gesellige Aktivitäten für Puchheimer Bürger heraus: Der Sozialdienst bietet neben den von Frau Gasseling organisierten Theaterfahrten mit dem Bus, die sich seit 40 Jahren großer Beliebtheit erfreuen, auch zahlreiche gesellige Zusammentreffen im ZAP an. Filmabende, das „Strickcafé“ und Sprachstammtische sowie eine Hausaufgabenbetreuung sind nur ein kleiner Teil des umfangreichen Angebots für Jung und Alt. Das beliebte „Café Sorglos“ für Demenzkranke am Aubinger Weg soll aufgrund der großen Nachfrage zusätzlich zum Montag bald auch jeden Mittwoch stattfinden. Foto Mitgliederversammlung NBH 2016 Mit Blumen und Geschenken wurden zwei verdiente langjährige Mitarbeiterinnen von der 1. Vorsitzenden Dorothea Sippel und der Geschäftsführerin Marianne Schuon für ihren Einsatz und ihre Treue an den Verein geehrt: Manuela Wienen für ihr über 20jähriges großartiges Engagement im Schülerdienst sowie die seit 1975 ehrenamtlich tätige Anita Wagner, die sich erst in der Krankenpflege und seit 1985 bei „Essen auf Rädernunentbehrlich gemacht hat. 4

4. Mai 2016

 

Sozialdienst setzt sich für die Gesundheit seiner Mitarbeiter ein

Gesunde, ausgeglichene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind das höchste Gut jedes Dienstleisters. Deshalb führte der Sozialdienst Puchheim e.V. kürzlich zusammen mit der „Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege“ (BGW) ein professionelles Gesundheitsmanagement für seine Mitarbeiter ein. Ziel des langfristigen Projektes ist es, belastende Aspekte der täglichen Arbeit zu identifizieren und dauerhaft zu verbessern. Dazu wird zunächst in einer Gruppendiskussion die jeweilige Arbeitssituation analysiert. Zu den erarbeiteten Themen werden anschließend in Gesundheitszirkeln Lösungen entwickelt und zügig umgesetzt. „Entscheidend dabei ist, dass die Mitarbeiter selbst ihre Arbeitssituation beeinflussen und verändern können“, betont Marianne Schuon, Geschäftsführerin des Sozialdienstes.

In vielen Arbeitsfeldern des Sozialdienstes wird der Rücken der Mitarbeiter besonders beansprucht. Daher bietet Dagmar Wollenweber, ärztlich geprüfte Yogalehrerin und Mitarbeiterin des Sozialdienstes, wöchentlich einen Yoga-Kurs in den Räumlichkeiten am Aubinger Weg an. Neben der konkreten Stärkung des Rückens geht es um die energetische und mentale Fitness der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

„Mit diesen Maßnahmen setzt sich der Sozialdienst nachhaltig für das psychische oder körperliche Wohl seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein“, so Marianne Schuon.

1. Dezember 2015

Sozialdienst baut Mittagsbetreuung  aus

An der Grundschule am Gernerplatz wird die Mittagsbetreuung in diesem Jahr bis 17.00 Uhr angeboten. Die verlängerte Betreuung richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die die Mittagsbetreuung die ganze Woche besuchen. An der Laurenzer Grundschule ist die Mittagsbetreuung auf 50 Plätze erweitert worden. Der Ausbau des Angebots ist eine Reaktion auf die zunehmende Nachfrage.

Der Sozialdienst Puchheim bietet in Zusammenarbeit mit den drei Puchheimer Grundschulen seit über 10 Jahren eine zuverlässige und flexible Betreuung für Schüler der ersten bis vierten Klassen an. Hausaufgabenunterstützung, die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen und das Anleiten zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung sind die tragenden Säulen der Mittagsbetreuung. Insgesamt nehmen gut 180 Puchheimer Kinder daran teil.

Gebühren, Anmeldefristen und weitere Informationen finden Sie hier.

1. Oktober 2015

Freie Plätze in den Kinderparks

Die Kinderparks des Sozialdienstes Puchheim haben noch freie Plätze. Bereits seit über 20 Jahren bieten die beiden Einrichtungen professionelle und liebevolle Kinderbetreuung für Puchheimer Familien. Babys und Kleinkinder machen erste spielerische Erfahrungen in einer Gruppe und schließen Freundschaften. So werden sie bestens an Krippe und Kindergarten gewöhnt.

Dieses Jahr gibt es einige Änderungen. Im Mäusestübchen können Kinder ab 18 Monaten in offenen Spielgruppen immer dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr malen, basteln und turnen. Für Eltern mit Kindern ab zehn Monaten findet immer mittwochs von 9 bis 11 Uhr eine Eltern-Kind-Gruppe statt. Singen und Basteln, aber auch der Austausch der Eltern stehen im Mittelpunkt. Das Mäusestübchen liegt in der Laurenzer Volksschule in Puchheim Ort (Mitterlängerstr. 10, Tiefgeschoss). Weitere Informationen sind erhältlich bei Roswitha Wörl unter Tel: 0176/455 519 45 (dienstags und donnerstags, 8.00 bis 12.00 Uhr)

Auch der Kinderpark Wichtelland im Bürgertreff in Puchheim-Bahnhof (Am Grünen Markt 7, Raum E4) freut sich auf neue Familien. Montags und mittwochs von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr betreut das erfahrene Team Kinder ab 18 Monaten. Eine Anmeldung für die Spielgruppen ist nicht nötig, es werden flexible 10-er Karten angeboten. Frau Marie-Louise Schulte und Andrea Stöger stehen unter Tel: 0176/ 455 519 44 für Anfragen zur Verfügung.

20150903 Mäuse_ct Die Kleinen machen erste Erfahrungen in der Gruppe.

14. September 2015

 

Sehr gute Bewertung für die Ambulante Pflege

Der ambulante Pflegedienst des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V. wurde auch in diesem Jahr vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) wieder sehr gut beurteilt. Im Juni untersuchten die Prüfer des MDK alle Bereiche der Pflege des Sozialdienstes und stellten eine Gesamtnote von 1,2 aus.

Mit einer glatten Eins wurden die pflegerischen Leistungen und die Organisation beurteilt. Begeistert von der Betreuung waren auch die Patienten, deren Befragung ebenfalls eine 1,0 ergab. Der Sozialdienst Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V. pflegt derzeit knapp 100 Patienten in Puchheim. Weitere Informationen sind hier erhältlich.

IMG-20150429-WA0002 Das Pflegeteam freut sich über die sehr gute Beurteilung!

17. August 2015

 

Mittagsbetreuungskinder lernen richtigen Umgang mit Hunden

Ende Juli besuchte der Verein „doghandler.de“ mit fünf Hunden und sieben Trainern die Mittagsbetreuung in Puchheim-Ort. Die 40 Mittagsbetreuungskinder der Laurenzer Grundschule erlebten einen aufregenden Nachmittag. Zwei Stunden lang lernten die Schüler in vier verschiedenen Stationen viel Interessantes über Pflege, Zucht, Umgang und Verhalten von Hunden.

Neben unermüdlichen Streicheln und Kämmen durften die Kinder kleine Dressuraufgaben mit den Hunden üben und Rechen- und Suchaufgaben lösen. Bei einem Wettrennen gegen einen Hund erkannten die Grundschüler, dass es keinen Sinn macht, vor dem Tier davonzulaufen. Viel mehr sollte man regungslos stehen bleiben, da das für den Hund langweilig wird und er dann von einem ablässt. Zum Abschluss durfte jedes Kind von seinem Lieblingshund ein Foto mit nach Hause nehmen.

DSC_0151 DSC_0177 DSC_0184

11. August 2015

 

Zahnärztin besucht Kinderhaus Schatzinsel

Das Kinderhaus Schatzinsel bekam im Juli Besuch von Zahnärztin Dr. Eberl aus Eichenau. Gemeinsam mit ihrem großen Stofflöwen erklärte sie den Kindern sehr anschaulich die Bedeutung der Zahnpflege und zeigte ihnen, wie sie ihre Zähne richtig putzen. Die Kinder machten mit großer Begeisterung mit und erhielten im Anschluss zur Belohnung alle eine Zahnbürste und Zahnpasta für zu Hause.

IMG_1633 Löwenstarke Zahnpflegeerziehung im Kinderhaus Schatzinsel 7. August 2015

Soundkarate und Kinderyoga im Haus für Kinder am Fröbelweg

Sound-Karate, Kinder-Yoga und Waldtage mit der Mobilen Umweltschule! In den vergangenen drei Monaten bot das Haus für Kinder am Fröbelweg seinen Schützlingen reichlich Spaß und Abwechslung. Im Mittelpunkt standen vor allem die körperliche und geistige Förderung der Kinder.

Ermöglicht wurde diese Vielfalt an Angeboten durch die finanzielle Unterstützung aus dem „100.000 Euro-Projekt“ der Stadt Puchheim. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Stadt für die jährlichen Zuschüsse“, betont Einrichtungsleitung Barbara Katzameier. „So können alle einen Kurs belegen, auch Kinder aus finanziell benachteiligten Familien“, freut sich Katzameier.

Sound Karate Bewegung und Spaß: Soundkarate im Haus für Kinder am Fröbelweg

2. Juli 2015

 

25 Jahre Schülerdienst an der Mittelschule Puchheim

Der Schülerdienst an der Mittelschule Puchheim beging Mitte Juni sein 25-jähriges Jubiläum. Seit März 1990 ist die sozialpädagogische Einrichtung unter Trägerschaft des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe Puchheim e.V. ein wichtiger Bestandteil des Alltags an der Puchheimer Schule.

Das Schülerdienstteam feierte dieses besondere Ereignis gemeinsam mit Schülern, Eltern, Vertretern des Lehrerkollegiums, der Stadt Puchheim und des Sozialdienstes. „Wie schön, dass du entstanden bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst“ – durch diese kleine Gesangseinlage bedankten sich u.a. die Schüler bei „ihrem“ Schülerdienst. Die 1. Vorsitzende des Sozialdienstes, Dorothea Sippel, und 2. Bürgermeister, Rainer Zöller, überreichten Geburtstagsgeschenke. Walter Bamberger, ehemaliger Rektor der Mittelschule und Beisitzer im Vorstand des Sozialdienstes, erinnerte an die Anfänge des Schülerdienstes und lobte ebenso wie Konrektorin Tanja Nieberle die enorme Leistung, die über 25 Jahre erbracht wurde. Einrichtungsleitung Manuela Wienen bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung der sozialpädagogischen Arbeit an der Schule.

Ziel des Schülerdienstes ist es, die Mittelschüler während ihrer Schulzeit zu begleiten, Sozialisationsprozesse zu betrachten und positiv auf das Schulgeschehen einzuwirken. Dies geschieht durch Beratungsangebote, Schülerbetreuung, Arbeit im Klassenverband und Projektarbeit.

CIMG0329

25-Jahr-Feier des Schülerdienstes Puchheim (v.l.): Einrichtungsleitung M. Wienen, ehem. Rektor W. Bamberger, stellv. Einrichtungsleitung K. Gronert, Mitbegründerin I. Kroppen, 2. Bürgermeister R. Zöller, 1. Vorsitzende des Sozialdienstes D. Sippel, Konrektorin T. Nieberle

29. Juni 2015

 

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.